Investmentanteilscheine
Deutsche Definitionen für fremdstaatliche Kapitalanlagegesellschaften am bundesdeutschen Handelsplatz
Ausländische Investitiongesellschaften, welche Produkte in Deutschland öffentlich liquidieren,
 
Kapitalanlagefonds werden in Deutschland von inländischen und landfremden Investitiongesellschaften offeriert:

Deutsche Investmentgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)
unterliegen dem Investmentgesetz (InvG). Zur Aufnahme des Geschäfts bedürfen sie einer Erlaubnis infolge der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin),
 
Investmentfonds werden in der Bundesrepublik von inländischen und landfremden Investitiongesellschaften angeboten:

Deutsche Investmentgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)
 Investmentgesetz (InvG). Zur Initiation des Geschäfts benötigen sie einer Genehmigung
 
Investmentanteilscheine
Deutsche Regelungen für fremdländische Investitionsgesellschaften am bundesdeutschen Markt
Fremdländische Investitiongesellschaften, die Produkte in Deutschland öffentlich verkaufen, unterliegen speziellen Richtlinien des Investitionsgesetzes. Sie sollen die Intention zum öffentlichen
 
Investmentfonds werden in der BRD von inländischen und landfremden Kapitalanlagegesellschaften offeriert:

Deutsche Investmentgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)
 Investmentgesetz (InvG). Zur Initiation des Geschäfts benötigen sie einer Erlaubnis mittels der zuständigen Bundesanstalt für